Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

 

Blog

ENDURA® 611LINEAR
HOCHEFFIZIENTE BEARBEITUNG VON CFK BAUTEILEN

Maschinen 
24. April 2018

Am Münchner Standort des Unternehmens GKN Aerospace ist eine FOOKE 5-Achs Portalfräsmaschine mit einer maßgeschneiderten Entstaubungsanlage von Keller Lufttechnik erfolgreich im Einsatz. Die hochmoderne und hochproduktive Werkzeugmaschine ist 14 Meter lang und dient der Herstellung von Flugzeug-Landeklappen aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK).

 

FOOKE ERFÜLLT ALLE VORGABEN VON GKN //

Da die hohe Qualität der CFK-Bauteile das Aushängeschild des Unternehmens ist, hatte GKN genaue Vorstellungen in Bezug auf die Präzision und Schnelligkeit der neuen Fräsmaschine. Im Gesamtpaket waren eine Volleinhausung sowie eine hochleistungsfähige Entstaubungsanlage von Keller Lufttechnik enthalten. „Das Konzept entsprach genau unseren Vorstellungen und berücksichtigte alle unsere Vorgaben“, berichtet Hans-Jochen Platte, Bereichsmeister Zerspanung bei GKN.

 

AUSFALLSICHER, SCHNELL UND EXAKT: 5-ACHS-PORTALFRÄSMASCHINE VON FOOKE //

Bei der Produktion der Landeklappen spiele die Fräsmaschine eine Schlüsselrolle, berichtet der Fachmann weiter: „Wir sind auf eine sehr hohe Genauigkeit angewiesen und darauf, dass sowohl die Maschine, als auch die Absaugung kontinuierlich und störungsfrei laufen.“ Bei der Entscheidung für die Anlage spielte daher die Ausfallsicherheit eine größere Rolle als der Preis. FOOKE Fräsmaschinen werden durch Linearmotoren angetrieben, die extrem dynamisch, sehr genau und zuverlässig sind. Diese Kombination aus hoher Geschwindigkeit und Präzision bedeutet für den Kunden einen Produktivitätsgewinn.

 

ZUVERLÄSSIGE ABSAUGUNG UNERLÄSSLICH //

Beim Fräsen von CFK entstehen feine Fasern, die lungengängig und krebserregend sind. Diese dürfen nicht aus dem Bearbeitungsraum entweichen. Mit Keller Lufttechnik aus Kirchheim unter Teck bei Stuttgart fand FOOKE ein Partnerunternehmen, mit dessen Hilfe auch diese Vorgabe erfüllt werden konnte. Auf Basis einer Strömungssimulation entwickelten Fachleute beider Unternehmen gemeinsam eine für GKN maßgeschneiderte Absaugtechnik. Die warme Prozessluft wird in zwei Stufen gefiltert und anschließend verwendet, um die Halle zu heizen. Nach Berechnungen von Keller Lufttechnik spart GKN damit rund 20.000 Euro Heizkosten jährlich.

 

"DIE ANLAGE LÄUFT REIBUNGSLOS"

GKN hat die Anlage seit März 2015 in Betrieb und ist rundum zufrieden: „Es läuft alles einwandfrei“, sagt Hans-Jochen Platte. Schon die Ausführung habe Spaß gemacht: „Fooke und Keller Lufttechnik verfügen über hervorragend qualifizierte Fachleute, die sehr gute Lösungen entwickeln und sie pünktlich und genau umsetzen. So etwas erlebe ich selten.“

zurück zur Übersicht